Der Kirchenraum mit Orgelempore | zur StartseiteAltarraum, neubarocker Altar (1863) | zur StartseiteDas Gemeindezentrum | zur StartseiteAltar mit Aufsatz von Peter Clausen | zur StartseiteDer Friedhof mit St.-Marien-Kirche | zur StartseiteSt.-Marien-Kirche mit Glockenstapel | zur Startseite
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Galerien

 

Denn wo zwei oder drei versammelt sind in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen.          (Matthäus 18, 20)

.

.

Willkommen in St. Marien

Herzlich Willkommen!

 

In den folgenden Galerien [©Ralf Jürgen Böhnke 2024] stellen wir unseren Besuchern die bereits um 1180 errichtete romanische Feldsteinkirche St. Marien-Kirche in Havetoft vor. Weitestgehend im Urzustand erhalten, besteht die Kirche aus einem einschiffigen Langhaus und dem eingezogenen Chor. Begonnen wurde der Bau mit Granitquadern; später setzte man die Fertigstellung mit Feldsteinen fort. In gotischer Zeit wurden Kirchenschiff und Chor eingewölbt. Umgeben wird die Kirche von einem aus Granitquadern umrundeten Friedhof, von Osten betritt man diesen durch das älteste gemauerte Friedhofstor Angelns. Westlich der Kirche steht der freistehende hölzerne Glockenstapel (1763)...              

                            

Ein Begleiter >>>                Plan der Kirche >>>

 

>>> St. Marien-Kirche (Havetoft) – Wikipedia <<<

 

 


Unsere schöne Region Angeln ist eine wahre Schatzkiste der romanischen Kirchen: < Liste der romanischen Kirchen in Angeln – Wikipedia >